Laborhandschuhe für Ihren Arbeitsplatz

Laborhandschuhe von Simedas

Das Unternehmen Simedas GmbH versteht sich als eines der wenigen Unternehmen, das nicht nur Einweghandschuhe vertreibt, sondern Ihnen auch die dazugehörige Beratung hinsichtlich der Produktfindung anbieten kann. Es liegen im Team langjährige Erfahrungen im Bereich Krankenhaus, Hygiene, Labor (MTA und PTA), Pharmazeutische Industrie vor. Nutzen Sie diese Voraussetzungen und ziehen Sie Ihren Nutzen daraus. Nur ausgesuchte Einweghandschuhe namhafter Firmen finden bei uns Verwendung. Bedingt durch diese kundenorientierte Strategie sind wir beispielsweise zu einem der größten Vertreiber von Kimberly Clark (ehemals Safeskin) deutschlandweit gewachsen. 
Es gibt unterschiedliche Materialien, aus denen Einweghandschuhe bzw.  Laborhandschuhe hergestellt werden. Die bekanntesten Laborhandschuhe sind Latexhandschuhe, Nitrilhandschuhe und Vinylhandschuhe. Während viele Anbieter aus Kostengründen noch gepuderte Handschuhe anbieten, reagierte die Simedas GmbH auf die Kundenwünsche und hat fast ausschließlich nur puderfreie Einweghandschuhe im Sortiment.

Unterschiede von Laborhandschuhen

Handschuh ist jedoch nicht gleich Handschuh.
Und Laborhandschuhe sind noch lange nicht Laborhandschuhe.
Bereits bei der Rohstoffgewinnung, wie zum Beispiel Latex, zeigt sich, wie wichtig die Übermittlung von Inhaltsstoffen und Informationen ist, um schlussendlich gute Handschuhe für die pharmazeutische Industrie oder Laborhandschuhe für den Laborbedarf zu fertigen.
Schritt für Schritt und Stück für Stück entstehen Produkte mit hoher Qualität für das Labor, um bei Kontakt mit Chemikalien den entsprechenden Schutz zu gewährleisten.

Ob nun Handschuhe aus Nitril oder Latex spielt hier eine untergeordnete Rolle.
Wichtig ist, dass die Informationen bzgl. der Austestung gegenüber verschiedener Chemikalien beispielsweise als pdf dokumentiert werden. Bei aufkommenden Fragen unserer Laborhandschuhe können Sie Informationen (z.B. Datenblatt), die unerlässlich für das seriöse Labor sind, als pdf auf der jeweiligen Produktseite abrufen.

Es gibt nur wenige Anbieter im Bereich Laborbedarf, die diese Informationen für den Kontakt mit dem Kunden, anbieten. Auch der Datenschutz der jeweiligen Hersteller wird selbstverständlich dabei berücksichtigt.

Was bedeutet eigentlich bei der Suche nach dem richtigen Handschuh der Begriff Schutz?
Handelt es sich dabei immer nur um den Schutz des Produktes oder auch um den Schutz der Personen oder den Schutz des Arbeitsplatzes? Darüber hinaus müssen  beispielsweise bei einer ISO-Zertifizierung Laborhandschuhe aus dem Laborbedarf diesen Schutz auch dokumentieren können.
Diese Informationen entnehmen Sie auch unserem Newsletter, der unter Berücksichtigung vom Gesetz für Datenschutz (z.B. beim Arbeitseinsatz für Laborhandschuhe) Stück für Stück publiziert wurde.
Dies ist ein Service, der nur von wenigen Händlern für Chemikalien, Laborhandschuhe (egal, ob nun Latex oder Nitril) oder andere Produkte aus dem Sektor Laborbedarf angeboten wird.
Nicht selten wird nur der Name vom Handschuh,  die Größe, Klassifizierung (ob normale Handschuhe für den Einwegbedarf oder ausgesprochene Laborhandschuhe) als Informationen im Rahmen von Newsletter oder als Emailanhang (pdf) bekannt gegeben. Nun muss der Kunde mit dem Anbieter in Kontakt treten. Inwieweit diese Handschuhe bzw. Laborhandschuhe für den Umgang mit den jeweiligen Chemikalien Schutz anbieten wird selten erwähnt. Jedes Labor sollte diese Informationen vom Fachhandel für den Laborbedarf eigentlich ohne weiteren Kontakt zur Verfügung gestellt bekommen.
Aus diesem Grund werden bei dem Unternehmen Simedas GmbH  Informationen auf der Homepage eingepflegt und sind jederzeit als pdf oder über  den Newsletter abrufbar.

Was zeichnet nun also gute Handschuhe bzw. Laborhandschuhe, egal, ob aus Latex oder Nitril, aus?

Handschuhe finden ja bekanntermaßen nicht nur den Einsatz im Labor und bieten hier beim Kontakt mit Chemikalien den dementsprechenden Schutz. Diese Laborhandschuhe werden oftmals als die Königsklasse der Handschuhe beschrieben. Es gibt auch viele Handschuhe aus Latex oder Nitril im Kliniksektor oder im Pflegebereich. Diese Produkte werden unabhängig von Material (Latex oder Nitril) für den Kontakt mit Menschen eingesetzt.
Meistens befinden sich in einer Handschuhe-Spenderbox 100 Stück. Dies ist auch bei Handschuhen für das Labor der Fall. Lediglich bei der Größe XL füllen einige Handschuh-Hersteller aufgrund des Volumens dieser Produkte nur 90 Stück statt 100 Stück in eine Spenderbox. Es gibt jedoch mittlerweile auch Artikel im Handschuhsektor, die unabhängig von der Größe auch 200 Stück in einer Spenderbox beinhalten.

Dies ist ein signifikanter Schritt zur Müllreduktion da doch immer mehr Laborhandschuhe verbraucht werden. Stück für Stück wird der Menschheit bewusst, dass im Labor sehr viele Analysen im Kontakt mit unterschiedlichen Stoffen durchgeführt werden, aber auch der Einsatz vieler Laborhandschuhe bewusster gemacht werden muss.

Einige unserer Handschuhanbieter bieten sogar ein Farbleitsystem bzgl. der entsprechenden Größen an. 
Aufgrund der differenzierten arbeitsplatzbedingten Applikationen werden nicht nur unterschiedliche Handschuhmaterialien und Farben verwendet, sondern auch verschiedene Oberflächenstrukturen angeboten.

So hat der Kunde die Möglichkeit, zwischen Untersuchungshandschuhen mit glatter oder aufgerauter Oberfläche zu wählen. Daraus resultiert eine entsprechende Griffigkeit sowohl unter trockenen als auch unter nassen Arbeitsbedingungen im Labor oder in der Produktion.

So gibt es zum Beispiel bestimmte Testverfahren, die für Laborhandschuhe vorgeschrieben sind. Der Kunde sollte sich diese Informationen vom Fachhandel für Laborbedarf einholen.

Wussten Sie schon, dass sich Laborhandschuhe aus Latex bei direkter Sonneneinstrahlung auflösen? Achten Sie also bitte bei der Lagerung dieser Artikel auf eine kühle und schattige Unterbringung.
Produkte oder Laborhandschuhe aus Nitril sind nicht so anfällig.

Oftmals heißt es nur Handschuhe, Handschuhe, Handschuhe! Lediglich der günstige Preis ist ausschlaggebend. Dabei ist es doch gerade im Umgang mit gefährlichen Substanzen im Labor ein Sicherheitsaspekt, der nicht nur aus der preislichen Perspektive beachtet werden sollte.

Laborhandschuhe sind oftmals einem höheren Herstellungsverfahren unterworfen als normale Handschuhe. Die Frage, ob nun Produkte aus Latex oder Nitril eingesetzt werden sollen obliegt dem Anwender. Während Laborhandschuhe aus Latex lange als eines der Allergie auslösenden Produkte galten werden vom Handel für Laborbedarf in den letzten Jahren verstärkt Laborhandschuhe aus Nitril angeboten. Der Anwender sollte auch hier den Service nutzen und in Kontakt treten mit dem Handel für Labor bzw. Laborbedarf und eine entsprechende Beratung fordern.
Laborhandschuhe sind nicht nur Einwegprodukte, sondern bilden im Kontakt auf der menschlichen Haut den erforderlichen Schutz. Informationen wie Durchdringungszeiten verschiedener Chemikalien durch die jeweiligen Laborhandschuhe aus Latex oder Nitril können bei der Fa. Simedas GmbH jederzeit erfragt werden.
Diese Untersuchungshandschuhe sind meist boxenweise verpackt, haben zum Teil unterschiedliche Farben und sind beidhändig tragbar (ambidextrous). Lediglich bei anatomisch geformten Handschuhen, wie bei OP-Handschuhen, wird rechts und links getrennt verpackt. Selbstverständlich erfüllen die von der Simedas GmbH vertriebenen Einweghandschuhe die internationalen Richtlinien der Europa-Normung (wie z. B. DIN EN 455 / 1-4 bzw. DIN EN 374 / 1-3). Die hier geforderten Prüfungswerte werden teilweise sogar noch unterschritten. So zum Beispiel wurde der international geforderte AQL (engl. Acceptable Quality Level) von 1,5 von einigen unserer Hersteller verbessert. Daraus resultiert eine deutlich erhöhte Sicherheit hinsichtlich Penetration und mikroskopisch kleiner Löcher in den Laborhandschuhen.Besonders bei der Verwendung von Latexhandschuhen kann es aufgrund der Inhaltsstoffe zu einer allergischen Hautreaktion kommen. Daher schreiben unter anderem die Berufsgenossenschaften Grenzwerte der Latexproteine in Handschuhen vor. Diese Werte werden von unseren Handschuhprodukten größtenteils deutlich unterschritten.

Unser Team ist nicht nur auf den Vertrieb auf Laborhandschuhe spezialisiert.
Auch Reinraumhandschuhe aus Latex oder Nitril sind Produkte, die  der interessierte Kunde bei uns findet. Treten Sie in Kontakt mit uns und stellen Sie uns alle anfallenden Fragen für den Bereich Laborbedarf, Produkte aus Latex oder Nitril und Sie erhalten die richtigen Informationen, die Ihnen helfen werden die richtigen Produkte für Ihr Labor zu finden.
Durch gezielte Mustersendungen werden wir für Sie die passenden Laborhandschuhe finden. Nicht nur im Laborbedarf werden Produkte aus Latex oder Nitril verwendet. Es gibt auch viele Artikel aus dem Babysortiment (z.B. Schnuller), Krankenhausmatratzen oder Verschlussstopfen bei Stechampullen, die Latex enthalten und eine Gefahr für Allergiker darstellen können. Ob diese Artikel in der Zukunft durch Nitril ausgetauscht werden, bleibt abzuwarten.
Laborhandschuhe hingegen finden überall ihren Einsatzort im Labor.

Diese Artikel aus Latex sind einfach anpassungsfähiger, wogegen die Artikel aus Nitril bestimmten Chemikalien gegenüber widerstandsfähiger sind.

Bei der Auswahl unserer Lieferanten für Laborhandschuhe achten wir nicht nur auf die Materialien, wie Latex oder Nitril, sondern auch auf ein langfristiges Qualitätsniveau dieser Artikel.
Aber auch andere Artikel aus dem Laborbedarf füllen Stück für Stück unser Produktsortiment.
Werfen Sie auch einen Blick in unsere AGB. Hier finden Sie unsere attraktiven Zahlungskonditionen.
Wir machen Ihren Arbeitsplatz ein Stück sicherer und werden Ihr Partner für Laborhandschuhe!